Der Landesverband

Anliegen des Verbands

Warum ein Verband?

„Die Entwicklung in der Psychiatrie darf nicht ohne die betroffenen Familien oder gar gegen sie stattfinden“. Diese Erkenntnis stand am Anfang des hessischen Landesverbands der Angehörigen, der bereits 1988 in Offenbach gegründet wurde. Gruppengespräche allein genügen nicht, um Angehörige von Menschen mit psychischen Erkrankungen wirksam zu entlasten. Sie müssen ihre Interessen gemeinsam auch nach außen vertreten: gegenüber Einrichtungen und professionellen Helfern, aber auch gegenüber den politisch Verantwortlichen in Bund und Land. Der Mensch soll im Mittelpunkt stehen und nicht die Institution – das ist das Ziel des Verbands.

Aufklärung und Information

Unter den zahlreichen vom Landesverband ausgerichteten Veranstaltungen haben die zweimal jährlichen Angehörigentagungen lange Tradition. 

Was wollen die Anghörigen im Einzelnen?

  • mehr Information und Aufklärung
  • Enttabuisierung, das heißt Abbau von Unkenntnis und Vorurteilen gegenüber Angehörigen und Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • wohnortnahe, bedarfsgerechte Behandlung und Hilfen für die Erkrankten
  • Mitsprache bei der Planung der psychiatrischen Versorgung

Unter ihren Vorsitzenden Reinhard Fuchs, Dr. Heinz Döring, Prof. Reinhard Peukert und Klaus Rampold entwickelte sich der Verband seit seiner Gründung zu einer Lobby für Angehörige und ihre psychisch erkrankten Kinder, Eltern, Geschwister oder Ehepartner. Wir arbeiten mit Fachleuten aus Medizin, Pharmazie und psychosozialer Versorgung zusammen und sind in Gremien wie beispielsweise dem Psychiatriebeirat des Landes vertreten. Bei Anhörungen zu Gesetzesvorlagen wie etwa dem PsychKG setzen wir uns für die Verbesserung der medizinischen und sozialen Versorgung und für transparentere Kommunikation ein.

Netzwerke

Der Landesverband arbeitet aktiv im Bundesverband der Angehörigen mit, zu dem sich die Landesverbände unter dem Motto „Familien-Selbsthilfe Psychiatrie“ zusammengeschlossen haben. Durch die Kontakte zu EUFAMI, dem europäischen Angehörigenverband, reicht das Netzwerk der Familien-Selbsthilfe Psychiatrie über die nationalen Grenzen hinaus.

Der Landesverband Hessen ist Mitglied im

  • Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V. und in der
  • Europäischen Föderation der Organisationen der Angehörigen psychisch Kranker (EUFAMI).

Der Landesverband Hessen unterstützt darüber hinaus aktiv die Vernetzung von Selbsthilfegruppen und fachlichen Ansprechpartnern in den verschiedenen Regionen.

Arbeitsweise

Der Landesverband Hessen der Angehörigen psychisch Kranker e.V. arbeitet ehrenamtlich, unabhängig und überparteilich.
Wir setzen uns gegenüber Politik und Gremien für Menschen mit psychischen Erkrankungen und deren Angehörige ein, unabhängig von fremden Interessen.

Weiterentwicklung / Mitgliedschaft / Spenden

Sorgen Sie für Bestand und Weiterentwicklung der Angehörigenarbeit!

  • werden Sie als Angehörige/r Mitglied im Landesverband der Angehörigen Hessen,
  • werben Sie für Mitgliedschaft – stehen Sie psychisch Kranken und deren Familien bei,
  • Institution können uns durch Ihre Fördermitgliedschaft stärken.

Jede Spende hilft.
Unser Spendenkonto: Städt. Sparkasse OF, IBAN: DE59 5055 0020 0003 9218 67, BIC: HELADEF1OFF.
Eine Spendenbescheinigung wird erstellt. Vergessen Sie nicht die Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse.
Wir danken allen Spendern und Unterstützern.

Geschichte des Verbands

Gründung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Morbi sagittis, sem quis lacinia faucibus, orci ipsum gravida tortor, vel interdum mi sapien ut justo. Nulla varius consequat magna, id molestie ipsum volutpat quis. Suspendisse consectetur fringilla suctus.

Morbi sagittis, sem quis lacinia faucibus, orci ipsum gravida tortor. Morbi sagittis, sem quis lacinia faucibus, orci ipsum gravida tortor, vel interdum mi sapien ut justo. Nulla varius consequat magna, id molestie ipsum volutpat quis. Suspendisse consectetur fringilla suctus.

Team

Newsletter

Im Newsletter-Archiv unter dem Menüpunkt Downloads finden Sie alle bisher erschienen Newsletter des Bundesverbands der Angehörigen psychisch Kranker e.v.

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:

Das Geschwisternetzwerk des Bundesverbands

Das Geschwisternetzwerk ist online

Ziel ist es, auf die spezielle Situation von Geschwistern aufmerksam zu machen und Geschwistern die Möglichkeit zum Austausch zu bieten. Ferner unterstützt das Netwerk wissenschaftliche Untersuchungen zur besonderen Situation von Geschwistern, die sich mit deren ureigenen Belangen auseinandersetzen.

Geschwisternetzwerk

Information zur Gründung des Netzwerks

Förderung des Landesverbands

Der Landesverband wird durch die GKV großzügig gefördert.

Föderung im Jahr 2017:

Pauschalförderung: 4000 Euro
Projktförderung: 3558,59 Euro (DAK) für zwei Angehörigentage

Für die Unterstützung bedankt sich der Landesverband vielmals

Förderung des Landesverbands

Menü