Hilfe und Information für Angehörige von Menschen mit psychischen Erkrankungen

Angebote für Angehörige

Die Entwicklung in der Psychiatrie darf nicht ohne die betroffenen Familien oder gar gegen sie stattfinden. Diese Erkenntnis stand am Anfang des hessischen Landesverbands der Angehörigen, der bereits 1988 in Offenbach gegründet wurde. Gespräche in Selbsthilfegruppen allein genügen nicht, um Angehörige von Menschen mit psychischen Erkrankungen wirksam zu entlasten. Sie müssen ihre Interessen gemeinsam auch nach außen vertreten: gegenüber Einrichtungen und professionellen Helfern, aber auch gegenüber den politisch Verantwortlichen in Bund und Land. Auf der Homepage finden Angehörige von Menschen mit psychischen Erkrankungen entsprechend erste Orientierungshilfen, zum Beispiel bei der Suche nach Selbsthilfegruppen, Netzwerken oder Literatur. Darüber hinaus stellen wir, etwa in unserem Newsletter, Informationen über aktuelle gesetzliche Entwicklungen zur Verfügung und klären über aktuelle Fragen, Forderungen und Diskussionskontexte auf, die Menschen mit psychischen Erkrankungen und deren Angehörige betreffen. Unsere Anliegen und Themen sind:

  • Information und Aufklärung
  • Einsatz für die Enttabuisierung psychischer Erkrankungen und die Entstigmatisierung der Betroffenen und ihrer Angehörigen
  • Einsatz für wohnortnahe, bedarfsgerechte Behandlung und Hilfe für die Erkrankten mit dem Ziel, die Angehörigen zu entlasten
  • Einsatz für mehr Mitsprache der Angehörigen bei der Planung der psychiatrischen Versorgung
  • Netzwerke zum Austausch mit Betroffenen / Angehörigen
  • Informationen zu Fragen rund um das Thema „Umgang mit psychischen Erkrankungen“

Unter den zahlreichen vom Landesverband ausgerichteten Veranstaltungen haben die zweimal pro Jahr stattfindenden Thementagungen für Angehörige lange Tradition.

Netzwerke

Der Landesverband arbeitet aktiv im Bundesverband der Angehörigen mit, zu dem sich die Landesverbände unter dem Motto „Familien-Selbsthilfe Psychiatrie“ zusammengeschlossen haben. Durch die Kontakte zu EUFAMI, dem europäischen Angehörigenverband, reicht das Netzwerk der Familien-Selbsthilfe Psychiatrie über die nationalen Grenzen hinaus. Der Landesverband Hessen ist Mitglied im

  • Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V.
  • Paritätischen Wohlfahrtsverband Hessen e.V. und in der
  • Europäischen Föderation der Organisationen der Angehörigen psychisch Kranker (EUFAMI).

Darüber hinaus unterstützt der Landesverband aktiv die Vernetzung regionaler Selbsthilfegruppen und die Zusammenarbeit mit Ansprechpartnern aus dem klinischen und therapeutischen Bereich. Unter der Rubrik „Rat und Hilfe“ finden Sie Kontaktadressen in Ihrer Region.

Arbeitsweise

Der Landesverband Hessen der Angehörigen psychisch Kranker e.V. arbeitet ehrenamtlich, unabhängig und überparteilich.
Wir argumentieren gegenüber Politik und Gremien für Familien und unsere Patienten, unabhängig von fremden Interessen. Wir freuen uns über engagierte Angehörige, die sich mit uns für die Verbandsziele einsetzen.

Newsletter

In regelmäßigen Abständen veröffentlichen wir für interessierte Mitglieder unseren digitalen Newsletter mit zahlreichen Informationen über aktuelle politische Entwicklungen, die Gesetzeslage, Stellungnahmen und Artikeln von Fachleuten aus dem Bereich der Selbsthilfe und klinischen Hilfe. Den Newsletter können Sie unter der Rubrik News & Info kostenfrei abonnieren. Eine kleine Auswahl aktueller Links finden Sie auch in der rechten Spalte.

Aktionen im Netz

Veranstaltungen

„Forensik Hessen“ – Austauschgruppe Hessen (Start: 30.08.2022) 30. August 2022, 18:00 - 20:30
Haben Sie einen Angehörigen, ein Familienmitglied, einen Freund oder Freundin, der/die im Massregelvollzug untergebracht ist? Möchten Sie sich mit anderen Angehörigen in geschütztem Rahmen darüber austauschen? Weiterlesen
Psychiatriewoche Frankfurt 7. September 2022 - 16. September 2022, Ganztägig
Beleuchtung des Themas "Psychiatrie" im Rahmen von Vorträgen, Workshops, Konzerten und zahlreichen anderen Formaten Weiterlesen
Eröffnungsveranstaltung der Frankfurter Psychiatriewoche 2022 7. September 2022, 14:00 - 18:00
Bei der Eröffnungsveranstaltung zum Thema „Selbsthilfe in der Psychiatrie“ sind wir persönlich vertreten. Weiterlesen
„Trialogische Kultur fördern“ 8. September 2022, 16:00 - 20:00
Ein Kooperationsprojekt zwischen den Angehörigen Frankfurt und Hessen, Ex-In Akademie Frankfurt, Vitos Klinik Bamberger Hof und dem Frankfurter Verein. Weiterlesen
„Miteinander im Gespräch bleiben“ (Onlineveranstaltung) 9. September 2022, 17:00 - 19:00
Eine Veranstaltung des Landesverbandes und der ARGE Frankfurt im Rahmen der Psychiatriewochen. Weiterlesen

Kontakt

Geschäftsführender Vorstand
info@angehoerige-hessen.de

Aktuelles

Veranstaltung: Stigmatisierung psychischer Erkrankungen

Allgemein
Donnerstag, 1.9., 19 Uhr, Fulda (und digital)  Das Selbsthilfebüro Osthessen lädt ein: In einem Vortrag wird Prof. Dr. Nicholas Rüsch von der Uni Ulm über Formen von Stigmatisierung und Diskriminierung psychischer Erkrankungen und möglicher Interventionen informieren. Anschließend wird ein Podium über das Thema im Alltag diskutieren. Die Veranstaltung wird vor…

Bachelorarbeit zum Thema „Kinder psychisch erkrankter Eltern“

Allgemein
Die junge Autorin Raja Suckfüll hat an der Frankfurt University of Applied Science im Fach Soziale Arbeit und Gesundheit ihren Bachelor abgelegt. Ihre Arbeit trägt den Titel  „Kinder psychisch erkrankter Eltern in der Sozialen Arbeit: Problemlagen und Unterstützungsmöglichkeiten“. Die Arbeit ist für Interessierte kostenlos einsehbar: https://fhffm.bsz-bw.de/frontdoor/index/index/docId/6443 Für Interessierte aus dem…

Aktuelles

Werden Sie Mitglied im Landesverband. – Wir brauchen Sie!

Nur wer gut organisiert ist, kann etwas erreichen. Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Mitgliedschaft. Ferner sind wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie interessierte Mitbürger als Mitglieder für unseren Landesverband gewinnen.

Menü